Mal eben aus 22 Metern im freien Fall in die Tiefe springen, klaro... Gesichert am Stahlseil kostet es trotzdem jede Menge Überwindung, den Absprung von der Kante zu schaffen: einige von uns trauten sich den ultimativen Sprung von ganz oben.

Aber auch alle anderen kamen ganz hoch hinaus. Die Klassen 9a und 9c machten sich nach den schriftlichen Prüfungen auf den Weg nach Bad Waldsee, wo sie im Kletterpark große und kleine Abenteuer in schwindelerregender Höhe erleben konnten. In mehreren Metern Höhe, stets mit mindestens einem Karabiner am Stahlseil gesichert, meisterten sie eine Vielzahl an Parcours in unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad. Mit der Seilbahn, über frei schwingende Autoreifen, über Leitern, kippelige Holzstege, seiltanzend, im Netz oder auf der Lore, man musste immer irgendwie von Plattform zu Plattform kommen.

Fast alle waren sich einig: das war wirklich zwar richtig anstrengend, hat aber eben auch richtig Spaß gemacht!

Und nicht wenige von meisterten am Ende Dinge, die sie sich zu Beginn noch nicht zugetraut hatten.

 

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.